Kennt ihr schon die Tonies? Hat man eine Tonie-Box und stellt eine der Tonie-Figuren darauf, spielt die Box das passende Hörspiel zur Figur ab.

Die Idee hinter der Box ist, dass selbst kleine Kinder sie gut bedienen können. Die Box hält einiges aus, und ist simpel zu bedienen. Auch die Tonies sind nicht so empfindlich wie CDs.

Bei der ersten Einrichtung muss die Box mit dem WLAN verbunden werden. Wird ein Tonie zum ersten Mal auf die Box gestellt, wird das entsprechende Hörspiel heruntergeladen. Will man das gleiche Hörspiel danach wieder hören, reicht es, die Figur auf die Box zu stellen, WLAN ist dann nicht mehr notwendig.

Die Grundfunktionen wie lauter oder leiser stellen sind kinderleicht, die Lautstärke verändert man, in dem man am entsprechenden „Ohr“ der Box drückt. Weiterspringen im Hörbuch kann man, in dem man der Box einen Klapps versetzt.

Nachdem wir früher Hörspiel-Kassetten verliehen haben und inzwischen viele Hörbücher auf CD verleihen, haben wir jetzt auch die Hörspiele als Tonies in der Bibliothek für euch zum ausleihen.

Damit die Tonies unbeschadet durch die Rückgabeanlage wandern können, haben wir sie in kleine Boxen gesteckt. Also nicht wundern, dass wir die niedlichen Kerlchen eingekerkert haben. An den kleinen Schildchen die wir ihnen umgehängt haben, erkennt ihr, ob ein Tonie euch gehört, oder doch zurück in die Bibliothek möchte.

Unsere Tonies könnt ihr für 14 Tage ausleihen, wie die Hörbuch-CDs auch.

Weitere Informationen zu den Tonies findet ihr auf der Webseite dazu.

Diesen Beitrag teilen mit:
Die Tonies sind los
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.