Foto: Jannis

Vom 7. August bis zum 14. September 2018 während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei und während der langen Nacht der Demokratie am 15. September 2018

Die Stadtbücherei zeigt die Ausstellung „pics4peace“. Die Initiative hat zum Ziel, junge Menschen zu begeistern, sich für die Gestaltung ihrer Zukunft stark zu machen, ihnen mit Kunst und modernen Medien eine Ausdrucks- und Plattform zu geben sowie ihren Wünschen für die Zukunft Gehör bei den Entscheidern in Politik und Gesellschaft zu verschaffen.

Vom Workshop zur Ausstellung – Die Methode „pittura oscura“
Zu sehen sind großformatige Werke junger KünstlerInnen. Der renommierte Berliner Maler, Foto und Installationskünstler Winfried Muthesius lehrte 10 DesignerInnen der FHWS seine Methode „pittura oscura“, bei der Schicht über Schicht gelagert wird.
Nicht nur unterschiedliche Techniken, wie Malerei und Fotografie finden Anwendung, sondern auch aufeinander geschichtete Zeit- und Bedeutungsebenen.

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in einem Werk verdichtet
Inspiriert von geschichtsträchtigen Würzburger Orten schufen die jungen KünstlerInnen Werke, die sie anschließend an diese Orte brachten und mit ihnen in Beziehung setzten. Die Spannung zwischen Kunstwerk und Ort hielten sie in einer Fotografie fest. Ausgedruckt diente diese wiederum als Vorlage für eine weitere künstlerische Auseinandersetzung, zum Beispiel durch Übermalen.
Zuletzt wurde das Werk erneut fotografisch reproduziert. So verdichteten die jungen
Künstler in einem Kunstwerk die Herausforderungen der Gegenwart mit Vergangenem und
entwickelten Perspektiven für ihre Zukunft.

Anja Flicker, die Leiterin der Stadtbücherei, sieht die Ausstellung als „ein tolles Beispiel für gesellschaftliches Engagement von jungen Leuten – ein Thema das immer wichtiger wird.“

Lange Nacht der Demokratie
Am 15. September 2018 gibt es in der Stadtbücherei außerdem von 15.15 Uhr bis 16.45 Uhr die Möglichkeit, junge KünstlerInnen kennenzulernen und beim Demokratie-Café selbst kreativ zu werden.

Mehr Informationen zur Langen Nacht der Demokratie und weitere Programmpunkte in der Stadtbücherei folgen noch.

pics4peace online startet am 01. September 2018. Dann sind alle zwischen 16 und 26 eingeladen, sich in der Ausdrucksform, die ihnen am meisten liegt und über das Medium, das sie üblicherweise nutzen, zu ihrer Zukunft zu äußern. Einer malt vielleicht gut, ein anderer fotografiert oder ist ein Graffiti-Künstler. Andere wiederum schreiben Gedichte, machen Videoclips oder Musik. Thema ist: Was brauchen wir, damit wir auch in Zukunft in Freiheit, Frieden und Demokratie leben können? Beiträge können ab Herbst auf www.pics4peace.de eingestellt werden.
Mehr zu pics4peace auf Instagram: _pics4peace_

Ausstellung „pics4peace – Jugend für Demokratie und Frieden“
Markiert in:             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.