Basteln, Origami – für Menschen ab 6 Jahren – Internetseite für Vorlagen


Screenshot von der Seite https://www.talu.de/basteln/basteln-papier/origami-anleitungen/

Der Begriff „Origami“ kommt ursprünglich aus dem Japanischen und bedeutet so viel wie gefaltetes Papier. Ein Papierschiff können vielleicht noch viele. Aber einen Kranich?

Origami ist auch Meditation und Kunstform. Denn mit Konzentration und ein wenig Fingerfertigkeit können unglaubliche Kunstwerke entstehen. Es gibt zwar spezielles Origami Papier, aber normales farbiges Papier (nicht zu dick) tut es auch. Gänzlich ohne Schere oder Kleber könnt ihr so viele Tiere, Schachteln und Gegenstände nachfalten.

Viele Ideen für Einsteiger und Fortgeschrittene findet ihr zum Beispiel hier: https://www.talu.de/basteln/basteln-papier/origami-anleitungen/

Warum sowas als medienpädagogischen Tipp? Auch Pausen vom Bildschirm sind wichtig. Und Origami ist eine gute Pause. Probiert es aus. Aber nehmt Euch Zeit! Hier mal ein kleines Beispiel für eine Maus.


Während der Schließung der Stadtbücherei und der Zweigstellen gibt es jeden Tag einen medienpädagogischen Tipp für die ganz praktische und kreative Nutzung von Medien daheim. Mehr Tipps findet Ihr zukünftig auch in der Kategorie „Medienpädagogik“ und im Netz unter #tododahoam.

Diesen Beitrag teilen mit:
#tododahoam – Origami Basteltipp
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.