Spiel erstellen – ab 8 Jahren – Smartphone, PC, Drucker, Internet, Papier, Schere


QR Code

QR Codes wurden mal in der Autoindustrie und später in Katalogen eingesetzt, um Informationen auslesen zu können oder vom Papiermedium schnell ins Internet verlinken zu kommen. Das Auslesen passiert heute mit dem Smartphone oder dem Tablet. Diese Codes kann man selber erstellen und so lassen sich ganz tolle Spiele kreieren. In den Code kann man nämlich Text oder Links auf Dateien verstecken. Das Smartphone kann sie lesen, anzeigen oder auch herunterladen.

Dazu brauchst du:

  • ein Handy oder ein Tablet (das ist deine digitale Lupe)
  • eine App, mit der du QR-Codes lesen oder auch herstellen kannst;
    z.B. QRScanner für Android oder QRafter für iOS (mit beiden Apps
    kannst Du auch ohne Internet selber Codes erzeugen) Alternativ einfach im Browser am PC z.B. auf http://goqr.me/ Codes erzeugen.
  • einen PC mit Drucker zum Ausdrucken der Codes
  • ein paar gute Ideen, Orte und Aufgaben
  • jemanden, den Du auf die Suche schicken kannst (Mama, Papa, Geschwister)

Im Clip zeigt dir Frank vom jff in der tollen Serie “Kreativ – Medien _ Machen”, wie so eine QR-Rallye funktioniert. Viel Spaß und fröhliche Schnitzeljagd.

Der nächste Level QR Audio Game

Wer es noch etwas aufwändiger machen will, kann auch ein Geräuschespiel damit erstellen. Das Prinzip ist also, dass ich ein Geräusch höre und dann erraten muss, wo das Geräusch entsteht. Dort ist der nächste Geräusche Code versteckt. Dazu muss man

  • vorher mit dem Handy Geräusche aufnehmen,
  • als mp3 speichern und ins Netz stellen. Am besten auf einen Clouddienst Eures Vertrauens.
  • Dann erzeugt man zu jeder Audiodatei einen Link. Mit diesem Link erstellt ihr den QR Code.
  • QR Codes an Orten die Geräusche machen verstecken. Startgeräusch verrät, wo der nächste Code ist. Dort ist wieder der Code zum nächsten Geräusch usw.
  • Lesen die Spieler den Code ab, brauchen sie Internet und laden sich die Datei herunter und hören sich das Geräusch mit einem Audioplayer an. Der nächste QR Code ist an dem Ort, an dem das Geräusch entsteht.

Ein Beispielspiel könnt ihr hier herunterladen, und wenn ihr wollt auch gleich im Haus verstecken und spielen. Sollte eigentlich alles bei Euch vor Ort vorhanden sein.


Während der Schließung der Stadtbücherei und der Zweigstellen gibt es jeden Tag einen medienpädagogischen Tipp für die ganz praktische und kreative Nutzung von Medien daheim. Mehr Tipps findet Ihr zukünftig auch in der Kategorie „Medienpädagogik“ und im Netz unter #tododahoam.

Diesen Beitrag teilen mit:
#tododahoam – QR Code Schnitzeljagd erstellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.