Rätsel-Kommunikationsspiel – für 2 – 6 Menschen ab 10 Jahren – ein Internetgerät – fördert logisches Denken, Kombination, Kreativität


Text - Deine Story

Die Zeit ist zwar schon gruselig genug, aber Black Stories sind irgendwie immer faszinierend. Wer das Kartenspiel nicht kennt: Es wird eine kleine Situation vorgestellt. Alle anderen Mitspieler*innen müssen jetzt miteinander herausfinden, wie es zu der Situation gekommen ist. Der/die Vorlesende kennt die ganze Geschichte und antwortet mit Ja und Nein. So entsteht die ganze – manchmal sehr gruselige – Geschichte.

Jetzt hat nicht jede/r das Kartenspiel. Hier gibt es aber eine schöne Internetseite von Katrin Runge für die Jugendarbeit, auf der man Geschichten im Stil von Black Stories findet. Damit kann man schon viel Spaß haben.

Vielleicht könnt ihr sogar selber kleine Geschichten konstruieren und mit anderen tauschen. Das Spielprinzip braucht einfach nur Fantasie und Spaß am Geschichten erzählen. Sie müssen ja nicht immer tödlich enden!


Während der Schließung der Stadtbücherei und der Zweigstellen gibt es ab jetzt jeden Tag einen medienpädagogischen Tipp für die ganz praktische und kreative Nutzung von Medien daheim. Mehr Tipps findet Ihr zukünftig auch in der Kategorie „Medienpaedagogik“ und im Netz unter #tododahoam.

Über das Maiwochende pausieren die #tododahoam Tipps. Ab nächster Woche sind wir wieder für Euch da.


Diesen Beitrag teilen mit:
#tododahoam – Rätseln mit Black Stories

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.