Foto © Petra Bareis

Der Verein StadtTagebücher Würzburg e.V. möchte mit seinem Projekt „Wissen, was Würzburg bewegt“ möglichst vielen Würzburger:innen eine kreative Auseinandersetzung mit unserer Stadt ermöglichen. Wir wünschen uns gemeinsam eine Mitmach-Stadtkultur, eine zukunftsorientierte und vielfältige „Heimatpflege“ und eine Demokratisierung von Stadtgestaltung.

Durch die Tagebucheinträge im Stadt Tagebuch soll ein Dialog über die gemeinsame Gestaltung unserer Stadt entstehen. Seit 25.06.2022 können auch wir so ein schönes StadtTagebuch unser Eigen nennen, das auch das einzige Exemplar in der Stadt ist, das man bei uns entleihen und so mit nach Hause nehmen kann.

In unserer Heimatkundeabteilung im 1. Obergeschoss unter der Signatur Dak 31 Sta ist es zu finden und ausleihbar. So kann man sich entspannt Zeit lassen um sich zu überlegen, was man selbst hineinschreiben möchte, oder um darin zu stöbern, was andere geschrieben haben. Weitere StadtTagebücher gibt es u.a. auch im Stadtarchiv, der Umweltstation, dem Museum Shalom Europa,d em Cairo, der Posthalle oder dem Cafe Vollmund.

Mehr Infos auch unter: www.stadttagebuch-wuerzburg.de

Diesen Beitrag teilen mit:
Würzburg schreibt jetzt Tagebuch und alle können mitmachen – auch bei uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.