©Anja Flicker

Nach zehn gemeinsamen Jahren verlässt uns unsere Direktorin Anja Flicker. Zehn Jahre, in denen viel passiert ist, ihrer Offenheit für neue Ideen haben wir viel zu verdanken. Leider verabschiedet sie sich jetzt und tritt in Essen als Leiterin der Stadtbibliothek eine neue Stelle an.

Frau Flicker war vor ihrer Zeit in Würzburg in der Stadtbibliothek München tätig, danach in der freien Wirtschaft im Bereich Wissensmanagement. Das Wissensmanagement war eines der ersten Themen, die sie in Würzburg umsetzte, wir bekamen ein internes Wiki. Heute wüssten wir gar nicht mehr, wie wir ohne dieses Wiki zurechtkommen sollten. Das geballte Wissen über unsere Stadtbücherei, die unzähligen Veranstaltungen, Services etc. finden sich hier drin. Niemand von uns könnte sich all das noch merken.

Aber auch die Veranstaltungs- und Bildungsarbeit hat Frau Flicker stark vorangetrieben. 2019 fanden in der Stadtbücherei Würzburg 801 Veranstaltungen statt, für alle Altersgruppen. Neben den Lesungsreihen „Literarischer Frühling“ und „Literarischer Herbst“ entwickelte sich die Lernwerkstatt zur Plattform lebenslangen Lernens für Erwachsene. In der Kinder- und Jugendbücherei gibt es viele Veranstaltungen zur Leseförderung für alle Altersgruppen, für ältere Kinder steht auch das Thema Medienkompetenz mit auf dem Plan.

Ein anderes großes Projekt war die Einführung der Selbstverbuchung und automatisierten Rückgabe mit RFID-Technik Anfang 2017 im Falkenhaus. Wir bekamen nicht nur einen wunderschönen neuen Eingangsbereich, auch viele Abläufe im Haus wurden auf den Kopf gestellt und spielten sich neu ein.

Gleich darauf begann die Planung für die neue Stadtteilbücherei Hubland, die im Mai 2019 eröffnet wurde. Die erste Open Library in Bayern, geplant mit Bürger*innenbeteiligung mit Design Thinking, gemeinsam mit Creative Guide Aat Vos. Im ersten Jahr kamen im Durchschnitt täglich 250 Besucher*innen vorbei, die Stadtteilbücherei ist zum öffentlichen Wohnzimmer des neuen Stadtteils geworden.

Man sieht, es war immer was los. Gleichzeitig war Frau Flicker immer mit einem offenen Ohr für ihre Kolleg*innen da, vermittelte uns Wertschätzung und war aufgeschlossen für unsere Anregungen.

Liebe Frau Flicker, wir werden Sie sehr vermissen und wünschen Ihnen alles Gute für den Neuanfang in Essen!

Diesen Beitrag teilen mit:
Abschied von Frau Flicker

Ein Kommentar zu „Abschied von Frau Flicker

  • Juni 1, 2020 um 3:09 pm
    Permalink

    Vielen Dank für die herzlichen Abschiedsworte, Ihr Lieben! Wir hatten es schön miteinander und haben gemeinsam tolle Dinge bewegt und realisiert. Ich danke Ihnen sehr für diese 10 Jahre!
    Machen Sie es gut, passen Sie auf sich und aufeinander auf und bleiben Sie das beste Team der Welt 😉
    Wir bleiben in Kontakt! Herzliche Grüße, Ihre Anja Flicker

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.