© Simone Stratil

Vor einem Jahr, am 30.05.2019, haben wir die Eröffnung der neuen Stadtteilbücherei Hubland im Tower am Hubland mit einem rauschenden Fest gefeiert. Zu gerne hätten wir auch ihren ersten Geburtstag mit euch gefeiert, wegen der Corona-Zeit geht das leider nicht. Die Stadtteilbücherei Hubland ist wie alle anderen Stadtteilbüchereien momentan noch geschlossen.

Stattdessen nehmen wir euch mit auf einen kleinen Ausflug durch das vergangene Jahr.

Wir hatten gehofft, dass das Konzept der Open Library gut angenommen wird. Von 7:00 bis 22:00 Uhr ist die Stadtteilbücherei jeden Tag geöffnet, auch wenn keine Mitarbeiter*innen der Bibliothek anwesend sind. Unsere Hoffnung wurde übertroffen, vom ersten Tag an wurde die Stadtteilbücherei mehr als rege genutzt, im Schnitt sind jeden Tag 250 Besucher*innen dort.

Auch ohne uns ist ständig was los in der Bibliothek. Aber wir sehen auch, dass die Tage, an denen auch wir vor Ort sind, noch stärker besucht sind. Das freut uns natürlich sehr. Genauso wie die Tatsache, dass die Bücherei inzwischen wirklich zu einem öffentlichen Wohnzimmer des Stadtteils geworden ist.

Ihr haltet euch gerne in unserer gemütlichen Sofaecke auf, trinkt Kaffee oder unterhaltet euch, während die Kinder im gepolsterten Heißluftballon spielen. Gruppen nutzen die Räumlichkeiten für ihre Treffen, es gibt zum Beispiel eine Doppelkopf-Runde, eine Englisch lernende Seniorengruppe, es entstand ein Stricktreff, eine Krabbelgruppe, ein regelmäßiger Nachbarschaftstreff zum Kennenlernen und Vernetzen findet ebenfalls statt.

Zu einer Bücherei gehören natürlich auch Bücher und andere Medien. 10.000 verschiedene Medien gibt es inzwischen am Hubland. In diesem ersten Jahr gab es 81.000 Entleihungen. Das erklärt, warum die Regale manchmal etwas luftig aussehen. Euch gefällt einfach gut, was wir angeschafft haben und genau so soll es ja sein.

Viele unserer Veranstaltungen, wie die Gaming-Events, das Vorlesen mit Kamishibai oder die verschiedenen Abendveranstaltungen, können vorerst nicht stattfinden. Aber wir versprechen, so bald es wieder möglich ist, legen wir damit wieder los. Vielleicht erst einmal in kleinerem Rahmen, aber wir werden weiter für euch da sein.

Wir wollten im Tower einen Dritten Ort schaffen, einen Ort an dem man sich gerne trifft und verweilt. Ihr zeigt uns jeden Tag, dass das gelungen ist. Ohne euch und die vielen Initiativen aus dem Stadtteil wäre das nicht möglich. Ein großes Dankeschön an euch!

Wir hoffen alle, dass wir uns bald wieder in der TowerBib sehen können. Bis dahin bleibt gesund!

Diesen Beitrag teilen mit:
Die TowerBib hat Geburtstag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.