Foto: Eva Baumann

Das Schreibprojekt für Dritte Klassen geht in die 15. Runde.

Zu Schulbeginn bekommen 27 Dritte Klassen einen neuen Mitschüler namens Flup für elf Wochen zu Besuch. Seine Mutter Mama Bär hat eine Tournee als Zirkusbärin in Amerika angetreten. Ihre Söhne sind allerdings noch zu klein, sollen in die Schule und können nur wenige Worte Englisch.

Da Würzburg eine bärenfreundliche Stadt ist hat die Stadtbücherei und Mama Bär Dritte Klassen aus Würzburg gefunden, die Flup gerne in Ihre Klasse aufnehmen und den kleinen Bären auch am Nachmittag mit nach Hause nehmen würden. Die Kinder haben den Flup begeistert in ihrer Klasse aufgenommen und viele Fragen über seine Interessen und was ihm denn so schmeckt gestellt. Die Kinder möchten ihm eine tolle Zeit bescheren.

Mama Bär hat die Kinder in einem Brief um einen großen Gefallen gebeten. Sie wünscht sich so sehr ein paar Geschichten, gemalte Bilder und Fotos, damit sie diese später lesen kann und anschauen was Flup so alles erlebt hat. So versuchen wir spielerisch die Kinder zum Schreiben zu animieren. Gleichzeitig wird das soziale Verhalten der Kinder stark gefördert.

Bei uns in der Bücherei haben die Brüder sich auch wohl gefühlt.

Mehr zu „Flup – Das bärenstarke Schreibprojekt“ auf unserer Homepage

 

Flup der Bär

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.