In diesem Video basteln wir mit Euch bunte Schmetterlinge aus Kaffee-Filter-Tüten.

Materialbedarf:
zwei Kaffee-Filter-Tüten
Baumwoll-Kugel
Filzstifte
Chenille-Draht
Wasser
Werkzeug:
Klammeraffe
Zange
spitzer Gegenstand (z.B. Schaschlick-Spieß oder Taschenmesser)
Bastelanleitung:
Zuerst bemalen wir die Kaffee-Filter-Tüten mit bunten Filzstiften – möglichst spiegelverkehrt auf beiden Tüten.
– Danach benetzen wir die Filzstift-Striche und -Flächen mit Wasser, sodass die Farben verlaufen. – Die Tüten legen wir zum Trocknen erstmal auf die Seite. – In der Zwischenzeit malen wir auf die Baumwoll-Kugel ein lustiges Gesicht und stechen mit dem spitzen Gegenstand auf der Oberseite zwei Löcher für die Fühler und unten ein Loch für den Körper. – Vom Chenille-Draht knipsen wir mit der Zange zwei Fühler in der Löänge von ca. jeweils 5 cm ab und einen Körper mit ca. 10 cm Länge. – Die beiden Fühler drehen wir an einem Ende etwas zusammen und stecken sie in die im Kopf dafür vorgehenen Löcher. – Wenn die Filter-Tüten getrocknet sind legen wir sie an den kurzen Seiten knapp übereinander, darauf kommt dann mittig der Körper (Chenille-Draht). – Mit dem Klammeraffen fügen wir die drei Teile mit vier bis fünf Klammern zusammen. – Zum Schluss stecken wir noch den Kopf auf ein Ende des Körpers und unser erster Schmetterling ist fertig 🙂 Ihr könnt die Schmetterlinge mit doppelseitigem Klebeband am Fenster anbringen oder ihr knotet einen dünnen Faden auf die Rückseite Eurer Schmetterlinge und könnt sie von der Decke flattern lassen. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachbasteln und freuen uns, wenn Ihr nächste Woche wieder bei YouTube ( https://www.tinyurl.com/swbmk ) oder auf unserem Blog ( https://blog-stadtbuecherei-wuerzburg.de ) vorbeischaut und mit uns bastelt.

Materialbedarf:

  • zwei Kaffee-Filter-Tüten
  • Baumwoll-Kugel
  • Filzstifte
  • Chenille-Draht
  • Wasser

Werkzeug:

  • Klammeraffe
  • Zange
  • spitzer Gegenstand (z.B. Schaschlick-Spieß oder Taschenmesser)

Bastelanleitung:

  • Zuerst bemalen wir die Kaffee-Filter-Tüten mit bunten Filzstiften – möglichst spiegelverkehrt auf beiden Tüten.
  • Danach benetzen wir die Filzstift-Striche und -Flächen mit Wasser, sodass die Farben verlaufen.
  • Die Tüten legen wir zum Trocknen erstmal auf die Seite.
  • In der Zwischenzeit malen wir auf die Baumwoll-Kugel ein lustiges Gesicht und stechen mit dem spitzen Gegenstand auf der Oberseite zwei Löcher für die Fühler und unten ein Loch für den Körper.
  • Vom Chenille-Draht knipsen wir mit der Zange zwei Fühler in der Löänge von ca. jeweils 5 cm ab und einen Körper mit ca. 10 cm Länge.
  • Die beiden Fühler drehen wir an einem Ende etwas zusammen und stecken sie in die im Kopf dafür vorgesehenen Löcher.
  • Wenn die Filter-Tüten getrocknet sind legen wir sie an den kurzen Seiten knapp übereinander, darauf kommt dann mittig der Körper (Chenille-Draht).
  • Mit dem Klammeraffen fügen wir die drei Teile mit vier bis fünf Klammern zusammen.
  • Zum Schluss stecken wir noch den Kopf auf ein Ende des Körpers und unser erster Schmetterling ist fertig 🙂

Ihr könnt die Schmetterlinge mit doppelseitigem Klebeband am Fenster anbringen oder ihr knotet einen dünnen Faden auf die Rückseite Eurer Schmetterlinge und könnt sie von der Decke flattern lassen.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachbasteln und freuen uns, wenn Ihr nächste Woche wieder bei YouTube ( https://www.tinyurl.com/swbmk ) oder auf unserem Blog ( https://blog-stadtbuecherei-wuerzburg.de ) vorbeischaut und mit uns bastelt.

Diesen Beitrag teilen mit:
Schmetterling aus Kaffee-Filter-Tüten – Basteln mit Kindern
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.