Kostenfreies Datenschutzspiel – für Kinder von 8-12 Jahren und deren Eltern – Vermittlung von Datenschutzthemen – leider nur iOS App


Wir alle agieren derzeit vermehrt Online. Datenschutz war vor Corona mal ein großes Thema. Jetzt spielt es kaum mehr eine Rolle. Wichtig ist es aber gerade jetzt. Grund genug sich auch als Familie mal damit zu beschäftigen.

Das Spiel Krypto-Kids ist eigentlich für Gruppen von Kindern erstellt. Mit etwas Abwandlung geht es aber auch für ganz kleine Gruppen von Kindern. Eltern und größere Kinder können ja mitspielen. Zur Vorbereitung braucht es einen Erwachsenen, der die Spielmaterialien ausdruckt und vorbereitet und sich in die Spielanleitung einliest. Auch braucht es die App auf einem Tablet oder Smartphone. Leider gibt es die nur für iOS Geräte.

Das Spiel ist eingebettet in eine kleine „Krimigeschichte“ und die Kids werden gebeten einen Datendiebstahl mit aufzuklären. Dazu müssen sie Rätsel lösen, lernen Fachbegriffe aus der Datenwelt kennen und lösen so den Fall.

Wer so ein bis zwei Stunden sich durch eine eher komplexe Thematik mit seinen Kids durchspielen will – und ein iOS Gerät besitzt, für den ist der Blick in das Spiel sicherlich sinnvoll.

Grundsätzlich stellt das Spiel aber nur einen Einstieg in die hochkomplexe und abstrakte Thematik „Datenschutz“ dar. Vollumfassende ist es natürlich nicht. Aber gut ist, wenn Kinder schon mal sensibilisert wurden, bevor sie sich selbständig durch die digitalen Welten bewegen.


Während der Schließung der Stadtbücherei und der Zweigstellen gibt es ab jetzt jeden Tag einen medienpädagogischen Tipp für die ganz praktische und kreative Nutzung von Medien daheim. Mehr Tipps findet Ihr zukünftig auch in der Kategorie „Medienpaedagogik“ und im Netz unter #tododahoam


Diesen Beitrag teilen mit:
#tododahoam – Datenschutz für Kids

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.