© Wolfgang Stahr

Wir freuen uns sehr, dass wir die Würzburger Woche gegen Rassismus 2022 (25.4-30.4) in Kooperation mit Würzburg KUlturS e.V. eröffnen dürfen.

Montag, 25. April, 19.00 Uhr, Lesung mit Hadija Haruna-Oelker aus “Die Schönheit der Differenz”
Miteinander anders denken – Auftaktveranstaltung zur Würzburger Woche gegen Rassismus.

„In diesem Buch schreibe ich für etwas und nicht gegen etwas an. Ich schreibe für eine diverse Gesellschaft und ihre Schönheit, und ich schreibe für alle, die einen Weg dorthin suchen.“ Die Journalistin, Politikwissenschaftlerin und Moderatorin Hadija Haruna-Oelker, nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2022, beschäftigt sich seit langem mit Rassismus, Intersektionalität und Diskriminierung. Sie ist davon überzeugt, dass wir alle etwas von den Perspektiven anderer in uns tragen. Dass wir voneinander lernen können. Und einander zuhören sollten.

In ihrem Buch erzählt sie ihre persönliche Geschichte und verbindet sie mit gesellschaftspolitischem Nachdenken. Sie erzählt von der Wahrnehmung von Differenzen, von Verbündet-Sein, Perspektivwechseln, Empowerment und von der Schönheit, die in unseren Unterschieden liegt. Ein hochaktuelles Buch, das drängende gesellschaftspolitische Fragen stellt und Visionen davon entwickelt, wie wir Gelerntes verlernen und Miteinander anders denken können: indem wir einander Räume schaffen, Sprache finden, mit Offenheit und Neugier begegnen.

Der Eintritt beträgt 7,- €, ermäßigt 5,- €.

Der Kartenvorverkauf (ggf. Abendkasse) findet in der Stadtbücherei im Falkenhaus statt. Reservierungen können unter Tel.: 0931 37-2444 oder E-Mail an stadtbuecherei@stadt.wuerzburg.de entgegen genommen werden.

Diesen Beitrag teilen mit:
Auftakt zur Würzburger Woche gegen Rassismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.