Statt Frischhaltefolie oder Alufolie kann man seine Speisen auch mit dem umweltfreundlichen Bienenwachs-Tuch verschließen oder einwickeln (alles außer Fleisch!). Wie das ganz easy geht zeigen wir Euch in diesem Video.

Materialbedarf:

  • Stoffrest (100% Baumwolle)
  • Bienenwachs (als Drops oder Platten)
  • zwei Stück Backpapier
  • Zeitung zum Unterlegen

Werkzeug:

  • wenn Ihr runde Tücher herstellen wollt braucht Ihr einen Teller und einen Bleistift
  • Stoffschere
  • Bügeleisen

Bastelanleitung:

  • Zuerst übertragt Ihr den Umfang des Teller auf die Rückseite Eures Stoffs und schneidet ihn aus. Wenn Ihr rechteckige Tücher machen wollt schneidet Ihr ein entsprechend großes Stück aus.
  • Als nächstes breitet Ihr die Zeitung als Unterlage auf Euren Tisch, legt darauf ein Stück Backpapier und den Stoff darauf.
  • Anschließend wird das Wachs gleichmäßig auf dem Stoff verteilt und mit der zweiten Lage Backpapier zugedeckt.
  • Das Bügeleisen wird auf Baumwolle eingestellt und vorgeheizt. Wenn es die richtige Temperatur erreicht hat fahrt Ihr vorsichtig über das Backpapier bis das Wachs geschmolzen ist.
  • Danach entfernt Ihr sofort die obere Lage Backpapier und lasst das Tuch in Euren Finger abkühlen.
  • Nach ca. einer Minute ist das Wachs kalt und getrocknet und Ihr könnt Euer Tuch gleich einsetzen. Einfach über eine entsprechende Schüssel legen und mit den Händen die Ränder nach unten drücken. Durch die Körperwärme wird das Tuch wieder ein bisschen geschmeidig und hält danach perfekt die Form.
  • Zum Reinigen einfach unter lauwarmes Wasser halten oder notfalls mit wenig Spülmittel und einem weichen Schwamm abreiben. Die Tücher dürfen nicht in die Spülmaschine, da durch das heiße Wasser das Wachs ausgespült werden würde.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachbasteln und freuen uns, wenn Ihr nächste Woche wieder bei YouTube ( https://www.tinyurl.com/swbmk ) oder auf unserem Blog ( https://blog-stadtbuecherei-wuerzburg.de ) vorbeischaut und mit uns bastelt.

Diesen Beitrag teilen mit:
Bienenwachs-Tuch – Basteln mit Kindern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.