Die Stadtbücherei Würzburg veranstaltet wieder Lesungen und holt wie angekündigt drei Veranstaltungen aus dem Frühjahr 2020 nach. Zu Ihrem und unserem Schutz gelten natürlich die Hygieneregeln. Keinesfalls verringern sich dadurch aber die literarische Qualität und der Spaß, endlich wieder gemeinsam Kultur erleben zu können!

Der Literarische Herbst startet am Dienstag, dem 13. Oktober. Den Auftakt macht Martina Borger, die bereits gemeinsam mit Maria Elisabeth Straub zwischen 2001 und 2009 erfolgreiche Kriminalromane unter dem Label „Borger & Straub“ veröffentlichte. „Wir holen alles nach“, der Roman aus dem sie an diesem Abend lesen wird, erzählt die Geschichte um Sina die sich als alleinerziehende Mutter aufopfernd um ihren Sohn Elvis kümmert. Als Sina Torsten kennenlernt, nimmt  ihr Leben eine neue Wendung. Torsten ist ihr ein liebevoller Partner und dem achtjährigen Elvis ein fürsorglicher Zweit-Vater. Eines Tages jedoch scheint die Welt der Familie zu zerbrechen: Elvis hat blaue Flecken am Körper, die er zu verbergen versucht. Sina hegt einen Verdacht. Eine Patchworkfamilie, die sich gerade erst zusammengerauft hat, gerät aus der Balance – tragisch und folgenreich.                        

Wir freuen uns sehr auch Michael Kumpfmüller  am Mittwoch, dem 28. Oktober wieder einladen zu dürfen. Sein im Frühjahr veröffentlichter Roman “Ach Virginia!“  beschwört die letzten zehn Tage im Leben der großen britischen Schriftstellerin  Virginia Woolf herauf. Im März 1941 gerät Virginia Woolf in ihre letzte große Krise: Sie hat soeben ihr neues Buch beendet. Über das kleine Cottage im Süden Englands, das sie mit ihrem Mann Leonard bewohnt, fliegen deutsche Bomber. Sie führt das Leben einer Gefangenen, die nicht weiß, wie und wohin sie ausbrechen soll – und am Ende entscheidet sie sich für den Fluss. „Ach, Virginia“ ist ein literarisches Porträt auf kleinstem Raum, aber es ist noch mehr: ein leidenschaftliches Plädoyer für das Leben, ein Versuch der Annäherung, an dessen Ende die Erkenntnis steht, dass man nicht alles billigen muss, was man nachvollziehen kann.

Die Buchvorstellung mit Karla Paul am Freitag, dem 20. November entfällt leider. Bereits gekaufte Karten können während unserer Öffnungszeiten an der Willkommen-Theke im Ausgangsbereich zurückgegeben werden.

Mit über 100.000 Leser*innen ist die gebürtige Würzburgerin Karla Paul „die bekannteste Buchinfluencerin Deutschlands“ (Zeit Magazin)! Die Autorin, Moderatorin und Kulturjournalistin präsentiert on- wie offline durchgehend Lesenswertes, hat mit „Die Seitenspringer“ ihre eigene Literaturshow und mit „Long Story Short“ einen der erfolgreichsten Buchpodcasts. Zudem stellt sie ihre Empfehlungen regelmäßig in der ARD sowie weiteren Medien vor.

Die Anzahl der Besucher*innen ist begrenzt. Bitte folgen Sie den Anweisungen des Büchereipersonals.

Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr, Ende: 21:00 Uhr

Der Eintrittspreis beträgt 10 €, ermäßigt 7 €,. Kartenvorverkauf in der Stadtbücherei im Falkenhaus, Kartenreservierung ist per Telefon (0931 – 372444), Fax (0931 – 373638) oder per Mail (stadtbuecherei@stadt.wuerzburg.de) möglich.
Bitte haben Sie Verständnis, dass die Reservierung nur 5 Tage gilt.

Diesen Beitrag teilen mit:
Literarischer Herbst 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.