Wir haben nicht nur neue Termine für das Literaturcafé mit einer abwechslungsreichen Auswahl verschiedenster Bücher, wir feiern dieses Jahr auch ein ganz besonderes Jubiläum! Das Literaturcafé wird in diesem Jahr schon 20 Jahre alt.

Samstag, 25.09.2021, 16.00-17.30 Uhr

Literarisches zum Geburtstag – Wir feiern 20 Jahre Literaturcafé!

Wir feiern das Jubiläum mit Texten rund um die Themen Geburtstag und Älterwerden. Die Referentinnen Eva Büttner-Egetemeyer und Isabel Fraas präsentieren Erzählungen und Kurzgeschichten von Ewald Arenz, Elke Heidenreich, Helga Schubert und Eva Büttner-Egetemeyer.

Was uns am Jubeltag bewegt, präsentieren Eva Büttner-Egetemeyer und Isabel Fraas mit Erzählungen und Kurzgeschichten ausgewählter Autor:innen.
Musikalisch begleitet Albert Büttner auf der Gitarre die Veranstaltung.


Samstag, 23.10.2021, 16.00-17.30 Uhr

Eva Büttner-Egetemeyer liest aus
Der große Sommer
von Ewald Arenz

Frieder muss in den Sommerferien für eine Nachprüfung in Mathe und Latein lernen. Und das beim strengen Großvater. Somit fällt der Familienurlaub für ihn aus. Doch in diesem Sommer lernt er Beate kennen und lieben. Zusammen mit ihr, seiner Schwester und seinem Freund wird er ganz besondere Wochen erleben. Einfühlsam und voller Hellsicht erzählt der Autor von den Momenten, die uns für immer verändern.


Samstag, 13.11.2021, 16.00-17.30 Uhr

Isabel Fraas liest aus
Was Nina wusste
von David Grossman

An Veras 90. Geburtstag beschließen ihre Tochter Nina und die Enkeltochter Gili gemeinsam mit der Großmutter nach Kroatien auf die frühere Gefängnisinsel Goli Otok zu reisen. Dort wollen sie ein lang gehütetes und schreckliches Familiengeheimnis aufdecken. David Grossman erzählt eindringlich von Entscheidungen, die ein Leben zerreißen.


Samstag, 19.02.2022, 16.00-17.30 Uhr

Eva Büttner-Egetemeyer liest aus
Piccola Sicilia
von Daniel Speck

Daniel Speck entführt uns mit Piccola Sicilia in das Tunesien des Zweiten Weltkriegs und der Gegenwart. Ein bewegender und packender Roman über das friedliche Miteinander verschiedener Kulturen, der Geschichte greifbar macht – ein Buch, das auf einer wahren Begebenheit beruht und lange nachhallt.


Samstag, 30.04.2022, 16.00-17.30 Uhr

Isabel Fraas liest aus
Vom Aufstehen
von Helga Schubert


Helga Schubert erzählt in kurzen Episoden ein deutsches Jahrhundertleben in Ost und West. Mit der Titelerzählung gewann die Autorin 2020 den Ingeborg-Bachmann-Preis.


Informationen zu den Veranstaltungen:

Die Literaturcafés finden in dieser Saison nach Möglichkeit sowohl vor Ort in der Stadtbücherei als auch digital als Live-Stream statt.
Bitte geben Sie deshalb bei der Anmeldung unbedingt an, ob Sie in der Stadtbücherei oder online über unser Konferenztool teilnehmen möchten.

Für alle Veranstaltungen in der Stadtbücherei gilt, dass wir selbstverständlich die zu diesem Zeitpunkt gültigen Sicherheitsvorkehrungen und Maßnahmen zu Ihrem Schutz einhalten. Das betrifft die maximale Zahl der Gäste, den vorgeschriebenen Abstand, das Lüftungskonzept, ggf. die Maskenpflicht und die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet).

Den Live-Stream übertragen wir im Konferenztool BigBlueButton. Dafür muss nichts installiert werden, den zugesendeten Link öffnen Sie im Browser. Sie erhalten den Teilnahme-Link spätestens einen Tag vor der Veranstaltung.

Ort: Stadtbücherei im Falkenhaus, Erdgeschoss
Beginn: 16.00 Uhr
Einlass: 15.45 Uhr

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung:

Eine Anmeldung ist in jedem Fall erforderlich. Bei Anmeldung für den Live-Stream geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Der Anmeldeschluss ist jeweils freitags vor dem Veranstaltungstag um 18.00 Uhr.
Telefon: 0931-37 24 44
E-Mail: stadtbuecherei@stadt.wuerzburg.de


Alle Titel des Literaturcafés finden Sie im Bestand der Stadtbücherei.

Ausgeliehene Exemplare können Sie sich gegen eine Gebühr reservieren lassen.



Diesen Beitrag teilen mit:
Literaturcafé – Jubiläum und neue Termine
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.