Fotografie, Film – ab 6 Jahre – Smartphone/ Tablet – Timelapsefunktion/App


Bild: Screenshot Seite JFF

Ach wenn doch die Zeit nur schneller vergehen würde. Es ist so langweilig. Na, dann lassen wir die Zeit doch einfach schneller vergehen. Mit Zeitrafferfilmen. Die zeigen uns mitunter Verblüffendes, was wir so niemals sehen würden. Und wir müssen da eigentlich gar nichts tun. Das macht die Kamera alleine. Wir brauchen nur sehr viel Geduld, denn die Fotos werden über Stunden oder gar Tage aufgenommen. Aber die Ergebnisse sind toll.

Frank Findeiß vom JFF zeigt uns im Film unten genau wie es funktioniert. So kann man richtig kleine Forschungsarbeiten machen.

Du brauchst:

  • ein Handy oder ein Tablet (damit du Fotos machen kannst)
  • eine App, mit der die Kamera über Minuten, Stunden oder Tage
    selbständig fotografiert; z.B. die Stop Motion Studio für Android oder iOS (kostenfrei)
  • ein Stativ, mit der das Tablet oder das Handy fest fixiert sind
    (wenn du keines hast, kannst du dir einfach eines aus Lego bauen)
  • am besten auch Strom, damit Tablet oder Handy nicht einfach ausgehen,
    wenn der Akku leer ist
  • ein stabile Lichtquelle (z.B. eine Schreibtischlampe oder Campingleuchte)
  • Geduld

Während der Schließung der Stadtbücherei und der Zweigstellen gibt es jeden Tag einen medienpädagogischen Tipp für die ganz praktische und kreative Nutzung von Medien daheim. Mehr Tipps findet Ihr zukünftig auch in der Kategorie „Medienpädagogik“ und im Netz unter #tododahoam.

Diesen Beitrag teilen mit:
#tododahoam – Zeitrafferbilder
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.